Babybälle

Babybälle

 

Babybälle sind Spielzeuge die schon seit Jahren von vielen Eltern als kleine Nebenbeschäftigung für ihre Kinder gekauft werden. Dabei gibt es natürlich zahlreiche Unterschiede was die Größe Form und natürlich auch des jeweiligen Stoffes aus dem das Produkt hergestellt ist. In der Regel werden Babybälle für die verschiedenen Altersgruppen angefertigt. Das heißt für kleinere Kinder sind natürlich andere Babybälle geeignet als für ältere Kinder. Dabei sehen aber viele Eltern die Gefahr nicht die von solchen Produkten ausgeben können. Dies liegt in erster Linie allein an dem Namen. Denn der typische Ball so wie in jeder auch aus der eigenen Kindheit kennt stellt in der Regel keine direkte Gefahr für die Person dar. Genau betrachtet ist diese Aussage natürlich richtig. Jedoch kann es hier Abweichungen geben. Diese können speziell dann entstehen wenn der Ball nicht dem Alter entsprechend ausgewählt wird oder gar völlig falsch verwendet wird. Wie auch bei Bällen für Erwachsene die sehr schnell falsch angewendet werden können so gilt dies natürlich auch für Bälle die für Kinder geeignet sind. Aus diesem Grund sollten Erwachsene bzw. Eltern genau darauf achten für welches Produkt Sie sich entscheiden und ob dieses auch wirklich geeignet für das jeweilige Kind ist. In erster Linie kommt es hier natürlich auf das Alter und nicht auf das Geschlecht des Kindes an. Auch dies soll an dieser Stelle noch einmal explizit festgehalten werden.

 

Babybälle – worauf sollte man beim Kauf achten?

 

Der wichtigste Punkt auf den man beim Kauf achten sollte ist natürlich der Aspekt ob der Ball auch für das jeweilige Alter des Kindes geeignet ist. Hier sollte man sich speziell an die Angaben des jeweiligen Herstellers halten. Natürlich sind diese Werte genau betrachtet nur Richtlinien und müssen nicht zwangsläufig in dieser Form berücksichtigt werden. Jedoch besteht die Problematik das bei Verletzungen oder schlimmerem der Hersteller keine Haftung für seine Produkte übernimmt. Das heißt im Umkehrschluss dass die Eltern allein für diese Problematik bzw. für dieses Risiko verantwortlich sind. Es macht also durchaus Sinn die Angaben des Herstellers zu berücksichtigen und auch einzuhalten. Doch nicht nur die Altersbestimmungen sind ein wichtiger Faktor auf dem man beim Kauf achten sollte. Auch die Größe eines Balles ist entscheidend ob dieser geeignet ist oder nicht. Hierzu kann man folgende Situation betrachten: Ein Kind welches sich in einem Alter von 5 Jahren befindet muss nicht zwangsläufig größer sein als ein Kind welches erst 4 Jahre alt ist. Dies hängt ganz von der körperlichen Entwicklung des Kindes ab und nicht direkt vom Alter. An dieser Stelle kann man sehr einfach erkennen dass nicht nur die Altersangabe eine entscheidende Rolle bei der Auswahl spielt. Für Babybälle gilt dieser Faktor natürlich genauso. Auch hier ist nicht unbedingt das Alter sondern vielmehr die Entwicklung des Kindes speziell die Größe des Kindes ein wesentlicher Faktor der für den Kauf eines solchen Produktes entscheidend ist. Als Käufer kann man hier auf spezielle Tabellen zurückgreifen die genau beschreiben welche Größe eines Balles für ein Kind mit einer entsprechenden Größe geeignet ist. Diese Tabelle ist im Endeffekt noch deutlich wichtiger als die Berücksichtigung des jeweiligen Alters. Bevor man also ein solches Produkt kauft sollte man sich zuerst eine solche Tabelle zu Gemüte führen. Dies gilt nicht nur der Entscheidung für den Kauf sondern auch der Sicherheit des eigenen Kindes.

 

Welche Vorteile haben Babybälle?

 

Babybälle können in zahlreichen Situationen eingesetzt werden. Allein die Flexibilität ist hier also ein wesentlicher Vorteil gegenüber vielen anderen Spielzeugen. Darüber hinaus sind die Bälle bei Kindern besonders wenn es sich dabei um kleine Kinder handelt äußerst beliebt. Allgemein gelten Ballsportarten als sehr beliebt bei Kindern was sich schon in den jüngsten Jahren entwickelt. Daher ist es auch nicht verwunderlich das Kinder deutlich lieber mit Bällen spielen als mit anderen Produkten. Darüber hinaus bieten solche Bälle die Möglichkeit für Kinder sich auch völlig eigenständig zu beschäftigen. Zum einen ist dies natürlich eine sehr gute Entlastung für die Eltern zum anderen wird hier aber auch die Kreativität des Kindes gesteigert. Denn ein Kind was sich völlig eigenständig beschäftigen kann sucht immer neue Möglichkeiten um das Spiel für sich selbst interessant zu halten. Dies fördert natürlich auch die Entwicklung des Kindes. Somit stellen Babybälle nicht nur eine Art Spielzeug da sondern zählen gleichzeitig als entwicklungsförderndes Produkt. Sie haben somit gleich mehrere Vorteile die sie automatisch mit sich bringen. Das Schöne an diesen Produkten ist dass diese in den unterschiedlichsten Variationen und Ausführungen zur Verfügung stehen. Das heißt die Eltern können frei entscheiden für welches Produkt Sie sich entscheiden und können dieses natürlich optimal auf das eigene Kind anpassen. Als Beispiel kann man hier folgende Situation betrachten: Das Kind mag beispielsweise die Farbe Grün in Verbindung mit der Farbe weiß. So kann man als Elternteil natürlich einen dementsprechenden Ball heraussuchen und kaufen. Auch die Form eines Balles kann verschieden sein. Ein Ball muss nicht immer rund sein wie alleine schon der bekannte Football zeigt. Auch hier handelt es sich schließlich um einen Ball wenn nicht gerade in der typischen Form wie er sonst bekannt ist. Dennoch zeigt allein dieses Produkt wie vielseitig das Produkt Ball sein kann. Diese Tatsache bezieht sich natürlich auch auf die Babybälle. Auch hier gibt es verschiedene Variationen Ausführungen und Formen. Somit unterscheiden sie sich nicht von Bällen die für Erwachsene geeignet sind. Die Vorteile diese Produkte liegen also ganz speziell in der Flexibilität.

 

Babybälle – gibt es Nachteile?

 

Babybälle haben genau genommen eigentlich keine Nachteile. Betrachtet man die zahlreichen Vorteile die der Produkte so ist diese Tatsache auch nicht unbedingt verwunderlich. Jedoch muss man an dieser Stelle einen Aspekt festhalten dem man durchaus als negativ betrachten kann. Dieser bezieht sich jedoch nicht direkt auf das Produkt sondern vielmehr auf die Entscheidungfähigkeiten der Käufer. Nur zu oft werden falsche oder nicht direkt passende Produkte von den Elternteilen ausgewählt was durchaus zu Problemen führen kann. Im schlimmsten Fall kann hier sogar eine Gefährdung des Kindes vorliegen. Dies ist ganz einfach zu begründen. Ein Ball der beispielsweise deutlich zu groß für das jeweilige Kind ist kann schnell zu einer echten Gefahr werden. Sollte das Kind versuchen auf diesen Ball zu steigen um etwa damit zu spielen und dabei von diesem Ball abrutschen kann es schnell zu schwerwiegenden Verletzungen kommen. Es ist also enorm wichtig das für das Kind auch wirklich ein passender Ball ausgesucht wird. Man kann hier natürlich sehen dass es sich bei dieser Kritik nicht direkt um das Produkt handelt bzw. es sich nicht direkt auf das Produkt bezieht dennoch muss dieser Punkt an dieser Stelle erwähnt werden. Von einem direkten negativen Faktor bezogen auch Babybälle kann hier natürlich nicht gesprochen werden.

 

Babybälle – Ein Fazit zu den Produkten

 

Babybälle kommen bereits seit Jahren in vielen Haushalten und auch in Kindergärten zum Einsatz. Speziell für den Spielspaß sind diese Produkte natürlich gedacht. Doch auch die Entwicklung des Kindes kann durch diese Produkte deutlich gesteigert werden da hier Kinder indirekt dazu aufgefordert werden ihre eigenen Spiele mit diesen Bällen zu entwickeln. Dies fördert die Kreativität eines Kindes und somit natürlich auch die damit zusammenhängende Entwicklung. Genau betrachtet haben Babybälle also einen vielfältigen nutzen den man nicht unterschätzen sollte. Dabei spielt das Alter des Kindes prinzipiell keine Rolle. Das Alter und die Größe eines Kindes spielt nur bei der Auswahl eines Balles eine Rolle. Denn genau diese beiden Faktoren entscheiden darüber welche Art von Ball in welcher Größe und in welcher Form man überhaupt kaufen kann bzw. kaufen sollte. Um das Kind nicht zu gefährden sollte man demnach einen Ball kaufen der dem Alter gerecht wird. Zu große Bälle beispielsweise können hier unerwartete Gefahren schüren. Dies sollte man selbstverständlich vermeiden. Im Gesamtbild jedoch kann man über diese Produkte generell nur positiv sprechen. Die wirken intensiv und positiv auf die Entwicklung eines Kindes und können dazu den Spielspaß deutlich erhöhen. Demnach kann man hier keine negativen Aspekte festhalten die gegen diese Produkte sprechen würden. Wichtig ist und das soll an dieser Stelle noch einmal explizit festgehalten werden die richtige Auswahl des jeweiligen Balles für das jeweilige Kind. Nur dann kann Sicherheit und individuelle Förderung des Kindes gleichzeitig gewährleistet werden.

Warenkorb

Alle Produkte kannst Du bequem online kaufen. Klicke einfach links auf Gibt's hier und füge den Artikel zu deinem Warenkorb hinzu.

Die aktuellsten Produkte